Umfrid Otto

Mauch, Christof und Tobias Brenner und Geleitwort von Walter Jens: Für eine Welt ohne Krieg. Otto Umfrid und die Anfänge der Friedensbewegung.

Schönaich Günter Alnbert Ulmer Verlag. 1987
1. Auflage.
ISBN 3924191255
175 Seiten mit zahlreichen Abb., Klappbroschur, sehr schön erhalten.
Otto Gottlob Karl Umfrid geboren 1857 in Nürtingen, gestorben am 23. Mai. 1920 in Stuttgart. Seine Anhänger und Bewunderer nannten ihn einen der - hervorragenden Theoretiker des Pazifismus-, aber sie waren nur wenige. Seine Feinde dagegen, die ihn als Friedenshetzer , Ketzer und Unfridensäe r schmähten, waren zahlreich. Daß er die Zeitgenossen zum Nachdenken reizte und deren Welt als veränderbar zeigte, hat ihm die große Mehrheit nicht gedankt. 1914 wurde er als erster Deutscher und als erster Theologe für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen; der Weltkrieg, vor dem er beharrlich gewarnt hatte, verhinderte die Auszeichnung.
Sprache: Deutsch
Katalog: Biografien
Bestellnummer: 1175
Preis
18,00 €
Versand Deutschland
1,65 €
Gesamt
19,65 €
in den Warenkorb Warenkorb