Hermes Trismegistos, Asklepius,

Miller, Maria Magdalena Die Traktate des Corpus Hermeticum, übersetzt und kommentiert und mit einer Einleitung von Maria Magdalena Miller.

Schaffhausen Novalis Verlag und Wiontzek HERMETICA-Stifung. In der Reihe GEMMA SMAGDARINA. aus dem Gebiet der Her 2004
1. Auflage
ISBN 3-907260-29-5
284 S., 16x22 cm, Pappband, gebunden mit Fadenheftung. Neuwertig, ungelesen.
Maria Magdalena Miller (1898-1990) war studierte Altphilologin, verheiratet mit dem Dichter und Schriftsteller Arthur Maximilian Miller. Auf Anregung des gemeinsamen Freundes Arthur Schult schuf sie die hier vorliegende Neuübersetzung des Corpus Hermeticum aus den alten griechischen und lateinischen Urtexten. Diese Arbeit verfertigte sie in den Jahren 1940-1944 während des Zweiten Weltkrieges im abgelegenen Obertstdorf-Kornau und versteckte sie in einem Luftschutzkoffer. Erst nach ihrem Tod wurden die Texte herausgegeben. Sie enthalten die insgesamt 17 hermetischen, d.h. dem Hermes Trismegistos zugeschriebenen Schriften, außerdem die Asklepius-Rede von Dreimal-Grossen Hermes und den Text Kore Kosmou (Weltenjungfrau). Eine Reihe von verstreut dokumentierten Einzelfragmenten machen diese Geamtausgabe des Corpus Hermeticum komplett. Außerdem stellte Maria M. Miller dieser Übersetzung eine ausführliche Einführung in Inhalt, Entstehung und geistig-kulturellen Hintergrund dieser spätantiken Schriften voran, die das Werk so zu einer praktischen Einführung in die klassisch-hermetischen Urschriften machen.
Sprache: Deutsch
Katalog: Esoterik
Bestellnummer: 8836
Preis
240,00 €
Versand Deutschland
0,00 €
Gesamt
240,00 €
in den Warenkorb Warenkorb
Interessante Bücher aus unserem Versandantiquariat: